• img_4125.jpg

LVS Grundkurs für Neueinsteiger Schneeschuhe

p1020479.jpg

06.01.2020 - 06.01.2020

Tourenbericht LVS Grundkurs für Neueinsteiger Schneeschuhe

4. - 6. Januar 2020

Am Samstag ging es morgens früh um 5.00 Uhr los Richtung Praxmar im Sellraintal. Top motiviert freuten wir sechs Schneebegeisterte uns darauf, von unseren beiden Guides Norbert und Flo alles zum Thema LVS und Schneeschuhgehen zu erlernen. Nach einem guten Frühstück beim Bäcker ging´s zu unserer Unterkunft auf 1700m Höhe, dem Alpengasthof Praxmar. Dort angekommen fanden wir dann auch endlich den erhofften Schnee, schnappten direkt unsere Ausrüstung und legten los. Bei bewölktem Himmel übten wir den Gruppentest und starteten die Suche nach vergrabenen LVS-Geräten. Nach einem Mittagessen im Warmen folgte die nächste Runde: Im Schnee suchen, sondieren und ausgraben. Nachmittags galt es dann, neue Energie für das bevorstehende Abendessen zu sammeln, und das mit unterschiedlichen Strategien: In der kleinen aber feinen Sauna, beim Lesen, beim Yoga oder beim Mittagsschlaf. Abends in gemütlicher Runde bei gutem Essen und dem ein oder anderen Bier, wurde dann so manche Bergsteigergeschichte erzählt und die Tour für den nächsten Tag besprochen.

Am nächsten Morgen brachen wir auf in Richtung Lampsenspitze. Das Wetter war herrlich, ohne eine Wolke am Himmel und so wurde der Aufstieg trotz des festgetretenen Schnees zum Genuss. Auf das erste Wegstück durch den Wald folgte eine steilere Passage und dann ging es weiter im freien Gelände bis zu einem Holzkreuz mit Rastplatz. Dort entschieden wir uns, nicht weiter dem Weg zum Gipfel zu folgen, sondern die guten Schneebedingungen auf dieser Höhe für weitere Übungen zu nutzen. Nach kurzer Rast inklusive Schneeschuh-Polonäse folgte ein Technik-Training fürs Schneeschuh-Gehen und die LVS-Übung. Diesmal in steilerem Gelände und mit mehr Schnee als am Vortag war die Suche deutlich anstrengender, aber auch viel routinierter als beim ersten Mal. Danach traten wir den Weg zur Unterkunft an. Da das Schaufelrutschen auf der Rodelstrecke nicht so ganz funktionierte ging es zu Fuß weiter. Angekommen im Warmen gab´s wieder einen freien Nachmittag und im Anschluss etwas Theorie zum Thema Tourenplanung im Winter. Am Abschlussabend freuten wir uns wieder über das tolle Essen, das Bier, den Wein und Schnaps.

Den Abreisetag nutzten wir morgens noch einmal, um zu testen, ob man beim Sondieren zwischen Holz, Stein, Erdboden, Rucksack und Schaufel unterscheiden kann. Das Ergebnis war super und bei den meisten Gegenständen lagen wir richtig, auch wenn der Rucksack jetzt ein paar Löcher mehr hat als davor. Im Anschluss legte sich Flo unter einen leichten Überhang und jeder durfte mit der Sonde einmal testen, wie es sich anfühlt, wenn man „einen Menschen erwischt hat“- diesmal zum Glück ohne bleibende Löcher. Vor dem Mittagessen und der Heimreise gab´s die letzte Suchrunde auf einem LVS Testfeld.

Schade, dass das Wochenende so schnell vergangen ist. Wir hatten eine schöne Zeit bei Kaiserwetter, leckerem Essen in einer super Gruppe und mit zwei Spitzen-Kursleitern. Ein großes Dankeschön geht nochmal an Norbert und Flo für die Vorbereitung, die Organisation und das tolle Kurswochenende. Wir haben viel gelernt, hatten viel Spaß und haben Lust auf die nächste Wintertour in den Bergen.

 

Michael Schmitt

 

 

p1020450.jpgp1020453.jpgp1020471.jpgp1020455.jpgp1020456.jpgp1020457.jpgp1020470.jpgp1020485.jpgp1020481.jpgp1020484.jpgp1020483.jpgp1020478.jpgp1020473.jpgp1020469.jpgp1020467.jpgp1020466.jpgp1020465.jpgp1020464.jpgp1020463.jpgp1020461.jpgp1020462.jpgp1020459.jpgp1020460.jpgp1020458.jpgp1020454.jpgimg_2329.jpgimg_2325.jpgp1020489.jpgimg_2324.jpgimg_2327.jpgimg_2330.jpgp1020486.jpgp1020488.jpgp1020491.jpgp1020490.jpgp1020492.jpgp1020494.jpgp1020493.jpg