• 2390.jpg

MTB Tour Inntalradweg 2018

11.08.2018 - 19.08.2018

Am 11.08.18 starteten wir frühzeitig mit dem AV Bus + Hänger mit den MTB`s,  Richtung Sils am Silser See in der Schweiz. Da wir so früh losgefahren waren, kamen wir schon gegen 12 Uhr am Zielort an. Leider konnten wir unsere Zimmer im Hotel Schweizerhof noch nicht beziehen, aber die Zeit haben wir mit einem längeren Spaziergang zur Halbinsel des Silser Sees ausgenützt und unsere Beine nach der langen Fahrt vertreten. Anschließend haben wir uns in Sils noch mit einem Cappucino und Gerstensaft gestärkt. Danach ging es zurück ins Hotel und die Zimmer konnten bezogen werden. Entspannung vor dem Abendessen fanden wir in der schönen Saunalandschaft. Das Abendessen war dann ein leckeres Menü, das uns Allen sehr gemundet hat. So freuten wir uns schon auf den nächsten Tag, denn das leibliche Wohl war gesichert ;-).

12.08.18 Gut gestärkt ging es nach reichhaltigem Frühstück mit dem Bus zu unserem Ausgangspunkt zur Wanderung zum Lunghin See, dem Innursprung, und zur Europäischen Wasserscheide. Die Wanderung war sehr schön. Eine tolle Landschaft hat uns erwartet. Da wir rechtzeitig unterwegs waren, waren wir zuerst fast alleine. Erst später trafen wir noch auf andere Wanderer. Es war eine tolle Tour. An der Wasserscheide pfiff der Wind und einige Wolken zogen umeinander herum, sodaß wir ziemlich schnell wieder abstiegen, da es doch recht kalt wurde. Eine kurze Rast machten wir dann noch am See, bevor es wieder ins Tal und ins Hotel ging.Die restliche Zeit haben wir noch mit einer Gondelfahrt auf den Corvatschgletscher, bzw. dem, was noch übrig ist von ihm, genutzt. Die Fahrt mit der Gondel war kostenfrei mit unserer Gästekarte, das mußten wir einfach ausnutzen.. Den Tag haben wir dann wieder bei einem leckeren Abendmenü ausklingen lassen.

13.08.18 Heute ging es mit den Fahrrädern los Richtung Guarda. Ein schöner Tag wartete auf uns mit einer ziemlich abwechsunglungsreichen und landschaftlich schönen Tour. Das es am Ende des Tages dann rund 68 km und 1061 hm waren hat uns dann doch "überrascht". Hieß unsere Tour nicht Inntalradweg?....Franz, unser "Busfahrer" hatte schon am Ortseingang auf uns gewartet....

14.08.18 Ausgeschlafen und gut gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück machten wir uns auf die nächste Etappe. Heute war unser Ziel der Ort Prutz in Österreich, wo das Hotel Post uns beherbergen sollte. Dort kamen wir nach rund 69 km und 587 hm wohlbehalten an. Das Wetter war nicht so schön, aber da es immer wieder Möglichkeiten zum unterstellen gab, sind wir fast trocken geblieben. Die Zimmer waren auch hier sehr schön und alle nach hinten raus. Das wird eine ruhige Nacht... Falsch gedacht. Im Park, der sich unweit des Hotels befand, fand ein Konzert statt und die Musiker hatten eine lange Ausdauer. So haben wir erstmal mit einem Schluck Wein versucht die Bettschwere zu verstärken ;-). Ist uns leider  nur bedingt gelungen.

15.08.18 Heute führte uns der Weg nach Schwaz. Es wurde unsere längste Etappe mit rund 127 km und 406 hm, langsam meldete sich schon unser "Sitzfleisch", aber die Eindrücke waren auch hier wieder sehr schön durch die abwechslungsreiche Strecke und ließen den leichten Schmerz vergessen. In Schwaz wartete Franz schon auf der Terrasse des Gasthofs Einhorn mit einer Hopfenschorle auf uns. Nach dem Löschen unseres Durstes, einer ausgiebigen Dusche und anschließendem reichlichen Abendessen machten wir noch einen Abendspaziergang durch den netten Altstadtkern. Nach einem Gläschen Wein auf der Bank vor dem Haus sind wir hundemüde in unsere Betten gefallen.

16.08.18 Ausgeschlafen ging es auf zur nächsten Etappe. Sie führte uns über 88 km und 208 hm nach Deutschland über Kufstein, wo wir eine etwas längere Pause eingelegt haben, nach Flintsbach am Inn.  Auch hier hatten wir wieder Glück mit unserer Unterkunft, dem Gasthof Dannerwirt.

17.08.18 Auf zur nächsten Etappe. Sie war 99 km lang und hatte 484 hm. Wir fuhren über Rosenheim und Wasserburg am Inn nach Mettenheim - Hart. Dieser Streckenabschnitt war landschaftlich wieder sehr abwechslungsreich und es gab viel zu sehen.

18.08.18 Heute führte uns der Weg über Burghausen wieder nach Österreich nach Braunau am Inn. Die Strecke war 73 km lang und hatte 325 hm. In Burghausen machten wir natürlich eine längere Pause auf der beeindruckenden Burg, bevor es dann nach Braunau weiter ging. Hier haben wir uns, nach der Ankunft in unserer Pension, erstmal auf Sightseeing- und Geschichts - Tour begeben. Abends haben wir unseren Hunger dann beim Griechen gestillt.

19.08.18 Die letzte Etappe. Sie führte uns über 68 km und 175 hm nach Passau am Inn. Sie war nochmal ziemlich anstrengend, denn die Sonne brannte ziemlich gnadenlos auf uns herab und dieser Streckenabschnitt bot kaum Schatten. Aber unser Ziel haben wir doch ziemlich flott erreicht. Franz hatte schon am Inselspitz,wo Donau, Inn und Ilz zusammenfließen, auf uns gewartet. Eine tolle Tour, mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen ging zu Ende. Insgesamt 592 geradelte Kilometer und 3246 hm lagen hinter uns.

20180812_100943.jpgimg_5278.jpgimg_5440.jpgimg_5441.jpgimg_5426.jpgimg_5390.jpgimg_5391.jpgimg_5387.jpgInntalradwegInntalradwegInntalradwegimg_5344.jpgimg_5343.jpgimg_5334.jpgimg_5330.jpgimg_5321.jpgimg_5320.jpgimg_5317.jpgimg_5314.jpgimg_5312.jpgimg_5304.jpgimg_5474.jpg