• wandern.jpg

Tagestour: Wanderung durch das Höllental Richtung Kreuzeck

021.jpg

15.06.2019

Da die ursprünglich geplante Wanderung um die Tajaköpfe wegen der derzeit noch üppigen Schneelage (noch) nicht stattfinden konnte, wurde gemeinsam umgeplant. Die Mehrheit entschied sich aus meinen Vorschlägen für eine Wanderung durch das Höllental zur Höllentalangerhütte und dann weiter Richtung Kreuzeck. So fuhren wir zu acht auf überwiegend unerwartet verkehrsarmen Autobahnen Richtung Garmisch. Auch in der Höllentalklamm lagen noch erstaunliche Schneemengen. Die malerische und wilde Klamm beeindruckt immer wieder. Auch danach durften wir das eine oder andere Schneefeld in kurzen Hosen und Tops bzw. T-Shirts bei schwülwarmen Temperaturen überqueren. Bei einer stärkenden Rast an der neuen Höllentalangerhütte (1387 m) konnten wir auch die Schneemengen Richtung Höllentalferner und Zugspitze bewundern. Der weitere Weg führte uns über die Knappenhäuser zum Hupfleitenjoch. Dort beschlossen wir spontan, einen Abstecher zum Gipfel des Schwarzenkopf (1818m) einzulegen. Auf dem Hupfleitenweg kurz vor dem Kreuzeck überholten uns immer wieder Bergläufer. Da dieser offizielle Wettkampf auf unserer Abstiegsroute nach Hammersbach verlief, wurden wir gebeten, einen anderen Abstieg zu wählen. Ein Blick auf die Karte zeigte uns aber, dass die einzig sinnvolle Alternative ein riesiger Umweg gewesen wäre. Bei einem weiteren Blick zum Himmel, der schon baldige  Regenfälle erwarten ließ, entschieden wir uns für die bequeme und knieschonende Variante mit der Kreuzeckbahn. Bei Kaffee und Kuchen in der City von Garmisch ließen wir den schönen Wandertag gemütlich ausklingen.

001.jpg002.jpg003.jpg004.jpg005.jpg006.jpg007.jpg008.jpg009.jpg010.jpg011.jpg012.jpg013.jpg014.jpg015.jpg016.jpg017.jpg018.jpg019.jpg020.jpg021.jpg022.jpg023.jpg024.jpg025.jpg026.jpg027.jpg028.jpg029.jpg030.jpg031.jpg032.jpg033.jpg